Volkswagen Up! Handbücher

Volkswagen Up! Reparaturanleitung :: Steuerzeiten einstellen

Steuerzeiten einstellen, ► 22.2012

 
Hinweis

Ab der 22. Kalenderwoche 2012 wird eine geänderte Spannrolle verbaut, die das Einstellen der Steuerzeiten vereinfacht.

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Arbeitsablauf

-  Luftfiltergehäuse ausbauen  "Luftfiltergehäuse aus- und einbauen".

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Kraftstoffvorlaufleitung -1- und Entlüftungsleitung -2- entriegeln und abziehen.

-  Leitungsführung -3- öffnen und Schläuche herausnehmen.

-  Leitungen verschließen, damit kein Schmutz in das Kraftstoffsystem gelangen kann.

-  Klammern -Peile- aushängen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschraube -1- abschrauben und Abdeckung -2- abnehmen.

-  Befestigungsschrauben -Pfeile- herausschrauben.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Leitungsführung an der Abdeckung ausclipsen.

-  Abdeckung -1- und Deckel -2- ausbauen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Verschlussschraube -Pfeil- aus dem Kurbelgehäuse herausdrehen.

-  Hebebühne ganz herunter lassen.

 
Hinweis

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Fixierschraube -T10340- von oben bis zum Anschlag in das Kurbelgehäuse einschrauben.

-  Fixierschraube herausdrehen.

-  Kurbelwelle 90º in Motordrehrichtung drehen.

-  Fixierschraube -T10340- bis zum Anschlag in das Kurbelgehäuse drehen.

-  Fixierschraube -T10340- mit 30 Nm festziehen.

-  Kurbelwelle bis zum Anschlag in Motordrehrichtung drehen.

Mit der Fixierschraube -T10340- wird die Kurbelwelle in Motordrehrichtung blockiert.

-  Keilrippenriemen ausbauen  "Keilrippenriemen aus- und einbauen".

-  Scheibenwischerarme ausbauen → Elektrische Anlage.

-  Wasserkastenabdeckung ausbauen → Karosserie-Montagearbeiten Außen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Adapter -10-222A/31-2- auf die Federbeine aufsetzen.

-  Winkel der Adapter -Pfeil- zeigen zum Motorraum.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Die Aufnahme -10-222A/31-5- über dem Deckelschloss platzieren.

-  Die Position ist zwischen 2 Stegen -Pfeil-.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Abfangvorrichtung -10 - 222 A- und Motor-Abfangvorrichtung Grundsatz -T40091- mit den Adaptern wie gezeigt aufsetzen.

-  Motor an der rechten Öse abfangen und die Aggregatelagerung durch Drehen der Spindel leicht entlasten.

-  Masseleitung -1- abschrauben.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Befestigungsschrauben abschrauben -Pfeile- und die Aggregatelagerung motorseitig herausnehmen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschraube -1- herausdrehen und den Drehstromgenerator in -Pfeilrichtung- schwenken.

-  Motor durch Drehen der Spindel so weit anheben, dass die Befestigungsschraube der Motorlagerkonsole herausgeschraubt werden kann.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Die Befestigungsschrauben -2- der Motorlagerkonsole und die 3 Schrauben -1- des unteren Zahnriemenschutzes herausschrauben.

-  Motorlagerkonsole nach oben herausziehen.

Beschädigungsgefahr der Nockenwelle.Die Nockenwellenfixierung -T10494- darf nicht als Gegenhalter benutzt werden.

-  Laufrichtung des Zahnriemens mit einem Stift markieren.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Nockenwellensteller mit Gegenhalter -T10172A- festhalten und Verschlussschraube -1- herausdrehen.

 
Hinweis

Beim Einstellen der Steuerzeiten müssen beide Nockenwellenräder lose sein.

-  Nockenwellensteller und Nockenwellenrad mit Gegenhalter -T10172A- festhalten.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschrauben -1- und -2- lösen.

-  Befestigungsschraube -3- der Spannrolle -4- lösen und die Spannrolle in -Pfeilrichtung- entspannen.

-  Zahnriemen von den Nockenwellenrädern schieben.

Es besteht Beschädigungsgefahr des Zahnriemens!Der Zahnriemen besteht aus einem Glasfaser-Cord-Gewebe.Der Durchmesser am Zahnriemen darf daher niemals 50 mm unterschreiten (ca. Ø des Zahnrads an der Kurbelwelle).Bei Unterschreiten des Werts hat es negativen Einfluss auf die Lebensdauer des Zahnriemens.

 
Hinweis

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschrauben -1- und -2- durch neue Befestigungsschrauben ersetzen und handfest anziehen.

-  Nockenwellen an den Befestigungsschrauben -1- und -2- in die nachfolgend beschriebenen Positionen drehen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Die Nuten -1- der Einlassnockenwelle -3- stehen oberhalb der Nockenwellenmitte -2-.

-  Die Nuten -1- der Auslassnockenwelle stehen oberhalb der Nockenwellenmitte -2-.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Die Aussparungen des Zahnrads -3- stehen im Bereich der Nuten leicht nach oben.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Nockenwellenfixierung -T10477- bis zum Anschlag in die Nockenwellen einstecken und mit der Schraube -Pfeil- handfest anziehen.

-  Befestigungsschrauben der Nockenwellenräder so weit lösen, dass sich die Nockenwellenräder leicht von Hand drehen lassen.

 
Hinweis

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Die markierte Zahnlücke -1- des Nockenwellenstellers -3- so drehen, dass sie gegenüber dem Steg -2- am Nockenwellengehäuse steht.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Den markierten Zahn -1- des Auslassnockenwellenrads -3- so drehen, dass er gegenüber dem Steg -2- am Nockenwellengehäuse steht.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Die Markierungen -1- und -2- auf den Nockenwellenrädern stehen sich leicht versetzt gegenüber.

Am Nockenwellenrad der Auslassnockenwelle befindet sich die Nut -3- für das Montagewerkzeug -T10476A-.

-  Montagewerkzeug -T10476A- zwischen die Nockenwellenräder stecken.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Die Pfeile -1- auf dem Montagewerkzeug stehen gegenüber den Markierungen -2- auf den Nockenwellenrädern.

 
Hinweis

Wenn das Montagewerkzeug -T10476A- eingesteckt ist, sind die Markierungen -2- auf den Nockenwellenrädern zueinander etwas versetzt.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Der Dorn -1- des Montagewerkzeugs -T10476A- muss in der Nut -2- des Auslassnockenwellenrads sitzen.

-  Die Spannrolle -3- handfest am Zylinderkopf befestigen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Der Haken -1- muss in der Aussparung -2- sitzen.

-  Die Stellung des Exzenters -4- der Spannrolle muss wie gezeigt stehen.

 
Hinweis

-  Der Zahnriemen muss richtig am Kurbelwellenzahnrad anliegen.

-  Prüfen, ob die Kurbelwelle in Zyl. 1 OT-Stellung steht.

Die Kurbelwelle muss in Motordrehrichtung an der Fixierschraube -T10340- anliegen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Zahnriemen -1- auf die Spannrolle -5- und das Nockenwellenrad -2- auflegen.

-  Dann den Zahnriemen auf den Nockenwellensteller -3- auflegen und auf die Umlenkrolle -4- schieben.

-  Montagewerkzeug -T10476A- aus den Nockenwellenrädern ziehen.

-  Den Exzenter -1- zunächst so weit in -Pfeilrichtung- drehen, bis der Einstellzeiger -2- ca. 10 mm rechts vom Einstellfenster -3- steht.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Exzenter der Spannrolle am Innensechskant -1- so weit zurück drehen, das der Einstellzeiger -2- genau im Einstellfenster -3- steht.

-  Den Exzenter am Innensechskant -1- in dieser Position halten.

-  Befestigungsschraube -4- mit 25 Nm festziehen.

 
Hinweis

-  Nockenwellensteller und Auslassnockenwellenrad mit Gegenhalter -T10172A- festhalten.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschrauben -1- und -2- mit 50 Nm festziehen.

 
Hinweis

Die Befestigungsschrauben werden erst nach dem Überprüfen der Steuerzeiten am Ende des Arbeitsablaufs mit 90º Weiterdrehwinkel weitergedreht.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Fixierschraube -T10340- bei abgesenkter Hebebühne von oben ausbauen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Schraube -Pfeil- herausdrehen und Nockenwellenfixierung -T10477- abnehmen.

-  Kurbelwelle 2 Umdrehungen in Motordrehrichtung drehen.

-  Fixierschraube -T10340- bis zum Anschlag in das Kurbelgehäuse drehen.

-  Nockenwellenfixierung -T10477- bis zum Anschlag in die Nockenwellen einstecken und mit der Schraube handfest anziehen.

Die Steuerzeiten sind i. O., wenn sich die Nockenwellenfixierung -T10477- einstecken lässt.

Sind die Steuerzeiten nicht i. O.

-  Steuerzeiten einstellen wiederholen.

-  Nockenwellenfixierung -T10477- abnehmen.

-  Nockenwellensteller und Auslassnockenwellenrad mit Gegenhalter -T10172A- festhalten.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschrauben -1- und -2- 90º weiterdrehen.

-  Den O-Ring der Verschlussschraube bei Beschädigung ersetzen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Verschlussschraube Nockenwellensteller -1- mit 20 Nm festziehen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Fixierschraube -T10340- bei abgesenkter Hebebühne von oben ausbauen.

Der weitere Zusammenbau erfolgt sinngemäß in entgegengesetzter Reihenfolge zum Ausbau.

Anzugsdrehmomente

Anzugsdrehmoment Verschlussschraube Kurbelgehäuse: 30 Nm

Zylinderblock Riemenscheibenseite - Montageübersicht  "Montageübersicht - Zylinderblock Riemenscheibenseite".

Aggregatelagerung - Montageübersicht  "Montageübersicht - Aggregatelagerung".

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Steuerzeiten einstellen, 22.2012 ►

 
Hinweis

Ab der 22. Kalenderwoche 2012 wird eine geänderte Spannrolle verbaut, die das Einstellen der Steuerzeiten vereinfacht.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

Ausbauen

-  Luftfiltergehäuse ausbauen  "Luftfiltergehäuse aus- und einbauen".

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Kraftstoffvorlaufleitung -1- und Entlüftungsleitung -2- entriegeln und abziehen.

-  Leitungsführung -3- öffnen und Schläuche herausnehmen.

-  Leitungen verschließen, damit kein Schmutz in das Kraftstoffsystem gelangen kann.

-  Klammern -Pfeile- aushängen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschraube -1- abschrauben und Abdeckung -2- abnehmen.

-  Befestigungsschrauben -Pfeile- herausschrauben.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Leitungsführung an der Abdeckung ausclipsen.

-  Abdeckung -1- und Deckel -2- ausbauen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Verschlussschraube -Pfeil- aus dem Kurbelgehäuse herausdrehen.

-  Hebebühne ganz herunter lassen.

 
Hinweis

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Fixierschraube -T10340- von oben bis zum Anschlag in das Kurbelgehäuse einschrauben.

-  Fixierschraube herausdrehen.

-  Kurbelwelle 90º in Motordrehrichtung drehen.

-  Fixierschraube -T10340- bis zum Anschlag in das Kurbelgehäuse drehen.

-  Fixierschraube -T10340- mit 30 Nm festziehen.

-  Kurbelwelle bis zum Anschlag in Motordrehrichtung drehen.

Mit der Fixierschraube -T10340- wird die Kurbelwelle in Motordrehrichtung blockiert.

Beschädigungsgefahr der Nockenwelle.Beim Lösen und Festziehen der Befestigungsschrauben müssen die Nockenwellenräder zwingend mit dem Gegenhalter -T10172A- festgehalten werden.Die Nockenwellenfixierung -T10477- darf beim Festziehen der Nockenwellenräder nicht belastet werden.

-  Laufrichtung des Zahnriemens mit einem Stift markieren.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Nockenwellensteller mit Gegenhalter -T10172A- festhalten und Verschlussschraube -1- herausdrehen.

 
Hinweis

Beim Einstellen der Steuerzeiten müssen beide Nockenwellenräder lose sein.

-  Nockenwellensteller und Nockenwellenrad mit Gegenhalter -T10172A- festhalten.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschrauben -1- und -2- lösen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Schraube -1- mit Einsteckwerkzeug -T10500- lösen.

-  Spannrolle am Exzenter -2- mit dem Schlüssel -T10499- entspannen.

-  Zahnriemen von den Nockenwellenrädern schieben.

Es besteht Beschädigungsgefahr des Zahnriemens!Der Zahnriemen besteht aus einem Glasfaser-Cord-Gewebe.Der Durchmesser am Zahnriemen darf daher niemals 50 mm unterschreiten (ca. Ø des Zahnrads an der Kurbelwelle).Bei Unterschreiten des Werts hat es negativen Einfluss auf die Lebensdauer des Zahnriemens.

 
Hinweis

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschrauben -1- und -2- durch neue Befestigungsschrauben ersetzen und handfest anziehen.

-  Nockenwellen an den Befestigungsschrauben -1- und -2- in die nachfolgend beschriebenen Positionen drehen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Die Nuten -1- der Einlassnockenwelle -3- stehen oberhalb der Nockenwellenmitte -2-.

-  Die Nuten -1- der Auslassnockenwelle stehen oberhalb der Nockenwellenmitte -2-.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Die Aussparungen des Zahnrads -3- stehen im Bereich der Nuten leicht nach oben.

Beschädigungsgefahr des MotorsDie Nockenwellenfixierung -T10477- muss sich leicht einlegen lassen.Die Nockenwellenfixierung darf nicht mit einem Schlagwerkzeug eingesetzt werden!

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Nockenwellenfixierung -T10477- bis zum Anschlag in die Nockenwellen einstecken und mit der Schraube -Pfeil- handfest anziehen.

-  Befestigungsschrauben der Nockenwellenräder so weit lösen, dass sich die Nockenwellenräder leicht von Hand drehen lassen.

 
Hinweis

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Die markierte Zahnlücke -1- des Nockenwellenstellers -3- so drehen, dass sie gegenüber dem Steg -2- am Nockenwellengehäuse steht.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Den markierten Zahn -1- des Auslassnockenwellenrads -3- so drehen, dass er gegenüber dem Steg -2- am Nockenwellengehäuse steht.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Die Markierungen -1- und -2- auf den Nockenwellenrädern stehen sich leicht versetzt gegenüber.

Am Nockenwellenrad der Auslassnockenwelle befindet sich die Nut -3- für das Montagewerkzeug -T10476A-.

-  Montagewerkzeug -T10476A- zwischen die Nockenwellenräder stecken.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Die Pfeile -1- auf dem Montagewerkzeug stehen gegenüber den Markierungen -2- auf den Nockenwellenrädern.

 
Hinweis

Wenn das Montagewerkzeug -T10476A- eingesteckt ist, sind die Markierungen -2- auf den Nockenwellenrädern zueinander etwas versetzt.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Der Dorn -1- des Montagewerkzeugs -T10476A- muss in der Nut -2- des Auslassnockenwellenrads sitzen.

-  Die Spannrolle handfest am Zylinderkopf befestigen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Die Blechnase -Pfeil- der Spannrolle muss in der Gussvertiefung des Zylinderkopfs eingreifen.

 
Hinweis

Beim Auflegen des Zahnriemens darauf achten, dass das Montagewerkzeug -T10476A- in der richtigen Position zwischen den Nockenwellenrädern steckt.

-  Der Zahnriemen muss richtig am Kurbelwellenzahnrad anliegen.

-  Prüfen, ob die Kurbelwelle in Zyl. 1 OT-Stellung steht.

Die Kurbelwelle muss in Motordrehrichtung an der Fixierschraube -T10340- anliegen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Zahnriemen -1- auf die Spannrolle -5- und das Nockenwellenrad -2- auflegen.

-  Dann den Zahnriemen auf den Nockenwellensteller -3- auflegen und auf die Umlenkrolle -4- schieben.

-  Montagewerkzeug -T10476A- aus den Nockenwellenrädern ziehen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Exzenter -2- der Spannrolle mit dem Spannschlüssel -T10499- so weit in -Pfeilrichtung- drehen, bis der Einstellzeiger -3- etwa 10 mm rechts vom Einstellfenster steht.

-  Exzenter der Spannrolle am 12-Kant -2- so weit zurück drehen, das der Einstellzeiger -3- genau im Einstellfenster steht.

-  Den Exzenter am 12-Kant -2- in dieser Position halten.

Gefahr von Motorschäden durch falsches Anzugsdrehmoment.Zum Festziehen muss der Drehmomentschlüssel -VAS 6583- verwendet werden!Bei der Einstellung des Anzugsdrehmoments am Drehmomentschlüssel -VAS 6583- muss das auf dem Einsteckwerkzeug SW 13 -T10500- angegebene Stichmaß in den Drehmomentschlüssel eingegeben werden.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschraube -1- mit 25 Nm festziehen.

 
Hinweis

-  Nockenwellensteller und Auslassnockenwellenrad mit Gegenhalter -T10172A- festhalten.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschrauben -1- und -2- mit 50 Nm festziehen.

 
Hinweis

Die Befestigungsschrauben werden erst nach dem Überprüfen der Steuerzeiten am Ende des Arbeitsablaufs mit 90º Weiterdrehwinkel weitergedreht.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Fixierschraube -T10340- bei abgesenkter Hebebühne von oben ausbauen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Schraube -Pfeil- herausdrehen und Nockenwellenfixierung -T10477- abnehmen.

-  Kurbelwelle 2 Umdrehungen in Motordrehrichtung drehen.

-  Fixierschraube -T10340- bis zum Anschlag in das Kurbelgehäuse drehen.

Beschädigungsgefahr des MotorsDie Nockenwellenfixierung -T10477- muss sich leicht einlegen lassen.Die Nockenwellenfixierung darf nicht mit einem Schlagwerkzeug eingesetzt werden!

-  Nockenwellenfixierung -T10477- bis zum Anschlag in die Nockenwellen einstecken und mit der Schraube handfest anziehen.

Die Steuerzeiten sind i. O., wenn sich die Nockenwellenfixierung -T10477- einstecken lässt.

Sind die Steuerzeiten nicht i. O.

-  Steuerzeiten einstellen wiederholen.

-  Nockenwellenfixierung -T10477- abnehmen.

-  Nockenwellensteller und Auslassnockenwellenrad mit Gegenhalter -T10172A- festhalten.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschrauben -1- und -2- 90º weiterdrehen.

-  Den O-Ring der Verschlussschraube bei Beschädigung ersetzen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Verschlussschraube Nockenwellensteller -1- mit 20 Nm festziehen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Fixierschraube -T10340- bei abgesenkter Hebebühne von oben ausbauen.

Zerstörungsgefahr des Motors.Nach Beendigung der Arbeiten ist unbedingt darauf zu achten, dass die Fixierschraube -T10340- und die Nockenwellenfixierung -T10477- ausgebaut sind.

Der weitere Zusammenbau erfolgt sinngemäß in entgegengesetzter Reihenfolge zum Ausbau.

Anzugsdrehmomente

Anzugsdrehmoment Verschlussschraube Kurbelgehäuse: 30 Nm

Zylinderblock Riemenscheibenseite - Montageübersicht  "Montageübersicht - Zylinderblock Riemenscheibenseite".

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Steuerzeiten prüfen

Steuerzeiten prüfen, bei Fahrzeugen ohne "OT-Markierung" an der Kurbelwelle Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel Fixierschraube -T10340- Nock ...

Ventiltrieb

Montageübersicht - Ventiltrieb Zylinderkopf aus- und einbauen  "Zylinderkopf aus- und einbauen" Nachfräsen der Zylinderkopffläche zylinderblockseitig  "Axials ...

Siehe auch:

Gesetzestexte und Vorschriften
Gesetze und Vorschriften   Hinweis Die nachfolgend aufgeführten Gesetze und Vorschriften gelten für die BRD, in anderen Ländern können andere oder zusätzliche Gesetze oder Vorschriften gelten. Für andere Länder sind die Bezugsquellen über d ...

© 2016-2022 Copyright www.upde.org