Volkswagen Up! Handbücher

Volkswagen Up! Reparaturanleitung :: Radlagerung

Montageübersicht - Radlagerung

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


  1. Gelenkwelle
  2. Radlagergehäuse
    • aus- und einbauen
    • Zuordnung → Elektronischer Ersatzteilkatalog "ETKA"
  3. Innensechskantschraube
    • 8 Nm
  4. Drehzahlfühler
    • Vor dem Einsetzen des Fühlers die Innenfläche der Bohrung reinigen und mit Festschmierstoffpaste -G 000 650- bestreichen.
  5. Bremsscheibe
  6. Radnabe
    • aus- und einbauen
  7. Sicherungsring
    • mit Öffnung nach unten eingebaut
  8. Radlager
    • aus- und einbauen
  9. Schraube
    • 12 Nm
  10. Bremsabschirmblech
  11. Schraube
    • 4,5 Nm
  12. Zwölfkantmutter, selbstsichernd
    • mit 200Nm voranziehen, dann 180º lösen und mit 50 Nm + 45º weiterdrehen festziehen
    • nach jeder Demontage ersetzen

Radlager ersetzen

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


Führen Sie folgende Arbeiten durch:

Ausbauen

-  Fahrzeug so weit anheben, dass die Vorderachse entlastet ist.

-  Zwölfkantmutter für Gelenkwelle lösen.

 
Vorsicht!

Bei loser radseitiger Gelenkwellenverschraubung dürfen die Radlager nicht belastet werden.

Wenn die Radlager durch das Eigengewicht des Fahrzeugs belastet werden, werden die Radlager vorgeschädigt. Die Lebensdauer der Radlager ist dadurch geringer.

Die Schraube für Gelenkwelle darf maximal 90º gelöst werden, wenn das Fahrzeug auf den Rädern steht.

Fahrzeuge ohne Gelenkwelle dürfen nicht bewegt werden, da sonst das Radlager beschädigt wird. Soll ein Fahrzeug trotzdem bewegt werden, bitte folgendes Beachten:

-  Radschrauben lösen.

-  Fahrzeug anheben.

-  Rad abbauen.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


-  Sechskantmutter -1- von der Koppelstange rechts und links abschrauben.

-  Koppelstange -3- aus dem Stabilisator -2- auf der rechten und linken Seite herausziehen.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


-  Muttern -Pfeile- abschrauben.

-  Achslenker aus dem Achsgelenk herausziehen.

-  Gelenkwelle aus der Radnabe ziehen.

Wenn sich die Gelenkwelle nicht aus dem Radlager herausziehen lässt, dann kann die Gelenkwelle mit dem Ausdrücker -T10520- aus dem Radlager gedrückt werden.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


Vor der Benutzung des Ausdrückers -T10520- ist darauf zu achten, dass das Druckstück -1- eingesetzt ist.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


Handhabung des Ausdrückers -T10520-:

-  Ausdrücker -T10520--1- mit 2 Radschrauben an der Radnabe befestigen.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


-  Die angegebene Reihenfolge unbedingt einhalten.

  1. Rändelmutter -1- handfest anziehen.
  2. Nur die Schraube -2- mit einem Schraubenschlüssel betätigen und Gelenkwelle mit dem Ausdrücker -T10520- herausdrücken.
 
Hinweis

Am Ende der Tätigkeit bzw. zum Nachsetzen muss die Spindel wieder in die Ausgangslage gebracht werden, damit die hydraulische Wirkung genutzt werden kann!

-  Gelenkwelle mit Bindedraht am Aufbau befestigen.

Die Gelenkwelle darf nicht herunterhängen!

Das Innengelenk wird sonst durch Überbeugen beschädigt.

-  Bremssattel abbauen und mit Draht am Aufbau aufhängen → Bremsanlagen.

-  Schraube für Bremsscheibe herausschrauben und Bremsscheibe abnehmen.

-  Bremsabschirmblech ausbauen.

-  ABS-Drehzahlfühler ausbauen → Bremsanlagen.

 
Hinweis

Motor- und Getriebeheber -V.A.G 1383/A- unterstellen (Unfallgefahr durch herabfallende Teile beim Ausziehen der Radnabe und des Radlagers).

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


Radnabe auspressen

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


-  Greifstücke -T10064/6A--1- an die Radnabe ansetzen.

-  Radschraube -2- in Radnabe einschrauben und das untere Greifstück -T10064/6A- sichern.

-  Die Werkzeuge, wie in der Abbildung dargestellt, anbauen und den Hydraulikzylinder -VAS 6178- vorspannen.

 
Hinweis

Es ist darauf zu achten, dass die Radschraube -Pfeil- versetzt zur Traverse -8- steht.

  1. Greifstücke -T10064/6A-
  2. Radschraube
  3. Rohr -T10064/1-
  4. Druckplatte -T10205/1-
  5. Hydraulikzylinder -VAS 6178- mit Druckkopf -T10205/13-
  6. Mutter -T10205/8-2-
  7. Spindel -T10205/8-1-
  8. Traverse von Rohr -T10064/1-

-  Radnabe auspressen, dabei Vorrichtung festhalten.

-  Sicherungsring -1- ausbauen.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


Radlager auspressen

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


  1. Spindel -T10205/8-1-
  2. Mutter -T10205/8-2-
  3. Druckstück -V.A.G 1459B-6-
  4. Druckhülse -V.A.G 1459B/2-8-
  5. Druckplatte -T10205/1-
  6. Hydraulikzylinder -VAS 6178- mit Druckkopf -T10205/13-
  7. Mutter -T10205/8-2-

-  Radlager auspressen, dabei Vorrichtung festhalten.

Lagerinnenring von Radnabe abziehen

  1. Abziehvorrichtung, z. B. -Kukko 18/0-
  2. Druckstück -3002-
  3. Lagerinnenring
  4. Trennvorrichtung, z. B. -Kukko 17/1-
  5. Radnabe

Einbauen

-  Bohrung des Radlagergehäuses reinigen.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


-  Bohrung mit Molypaste -G 052 723 A2- ganzflächig einstreichen.

Fettkissen aus Reparatursatz verwenden.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


Radlager einpressen

Einbaulage beachten:

Der schwarze Ring des Radlagers muss zum Radlagergehäuse (Fahrzeuginnenseite) zeigen.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


  1. Mutter -T10205/8-2-
  2. Druckstück -T10064/4-, mit dem großen Durchmesser zum Radlagergehäuse
  3. Radlager
  4. Druckstück -T10064/2-
  5. Druckplatte -T10205/1-
  6. Hydraulikzylinder -VAS 6178- mit Druckkopf -T10205/13-
  7. Mutter -T10205/8-2-

 

  1. Spindel -T10205/8-1-

-  Radlager bis Anschlag einpressen.

Radlager beim Einpressen nicht verkanten.

-  Sicherungsring -1- einbauen.

 
Hinweis

Die Öffnung des Sicherungsrings -1- muss nach unten zeigen -Pfeil-.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


Radnabe einpressen

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


  1. Spindel -T10205/8-1-
  2. Mutter -T10205/8-2-
  3. Druckstück -V.A.G 1459B-6-
  4. Radnabe
  5. Druckplatte -T10205/1-
  6. Hydraulikzylinder -VAS 6178- mit Druckkopf -T10205/13-
  7. Mutter -T10205/8-2-

Radnabe bis Anschlag einpressen.

Unbedingt darauf achten, dass die Schleuderscheibe -1- komplett auf das Außengelenk aufgeclipst ist.

 
Hinweis

 
Hinweis

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


Falls die Schleuderscheibe -1- nicht richtig positioniert oder auch vom Außengelenk abgefallen ist, dann muss diese mit dem Druckstück -T10049- auf das Außengelenk bis Anschlag aufgetrieben werden.

-  Außengelenk der Gelenkwelle in die Verzahnung der Radnabe so weit wie möglich einführen.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


-  Achsgelenk mit Achslenker mit neuen Muttern -Pfeile- verschrauben.

Neue Muttern verwenden!

Auf beschädigungsfreien und nicht verdrillten Dichtbalg achten.

-  ABS-Drehzahlfühler einbauen.

-  Bremsabschirmblech, Bremsscheibe und Bremssattel einbauen → Bremsanlagen.

-  Halter für Bremsschlauch an Radlagergehäuse anbauen → Bremsanlagen.

-  Koppelstange an Stabilisator anbauen.

-  Rad anbauen und festziehen.

-  Zwölfkantmutter für Gelenkwelle festziehen.

 
Hinweis

Dabei darf das Fahrzeug nicht auf den Rädern stehen, da sonst das Radlager beschädigt wird.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


Anzugsdrehmomente


Radlagergehäuse aus- und einbauen

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


Führen Sie folgende Arbeiten durch:

Ausbauen

-  Fahrzeug so weit anheben, dass die Vorderachse entlastet ist.

-  Zwölfkantmutter für Gelenkwelle lösen.

 
Vorsicht!

Bei loser radseitiger Gelenkwellenverschraubung dürfen die Radlager nicht belastet werden.

Wenn die Radlager durch das Eigengewicht des Fahrzeugs belastet werden, werden die Radlager vorgeschädigt. Die Lebensdauer der Radlager ist dadurch geringer.

Die Schraube für Gelenkwelle darf maximal 90º gelöst werden, wenn das Fahrzeug auf den Rädern steht.

Fahrzeuge ohne Gelenkwelle dürfen nicht bewegt werden, da sonst das Radlager beschädigt wird. Soll ein Fahrzeug trotzdem bewegt werden, bitte folgendes Beachten:

-  Radschrauben lösen.

-  Fahrzeug anheben.

-  Rad abbauen.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


-  Sechskantmutter -1- von der Koppelstange rechts und links abschrauben.

-  Koppelstange -3- aus dem Stabilisator -2- auf der rechten und linken Seite herausziehen.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


-  Muttern -Pfeile- abschrauben.

-  Achslenker aus dem Achsgelenk herausziehen.

-  Gelenkwelle aus der Radnabe ziehen.

Wenn sich die Gelenkwelle nicht aus dem Radlager herausziehen lässt, dann kann diese mit dem Ausdrücker -T10520- aus dem Radlager gedrückt werden.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


Vor der Benutzung des Ausdrücker -T10520- ist darauf zu achten, dass das Druckstück -1- eingesetzt ist.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


Handhabung des Ausdrücker -T10520-:

-  Ausdrücker -T10520--1- mit 2 Radschrauben an der Radnabe befestigen.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


-  Die angegebene Reihenfolge unbedingt einhalten.

  1. Rändelmutter -1- handfest anziehen.
  2. Nur die Schraube -2- mit einem Schraubenschlüssel betätigen und Gelenkwelle mit dem Ausdrücker -T10520- herausdrücken.
 
Hinweis

Am Ende der Tätigkeit bzw. zum Nachsetzen muss die Spindel wieder in die Ausgangslage gebracht werden, damit die hydraulische Wirkung genutzt werden kann!

-  Gelenkwelle mit Bindedraht am Aufbau befestigen.

Die Gelenkwelle darf nicht herunterhängen!

Das Innengelenk wird sonst durch Überbeugen beschädigt.

-  Bremssattel abbauen und mit Draht am Aufbau aufhängen → Bremsanlagen.

-  ABS-Drehzahlfühler ausbauen → Bremsanlagen.

-  Bremsscheibe abbauen → Bremsanlagen.

-  Bremsabschirmblech vom Radlagergehäuse abbauen.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


-  Mutter -1- von Spurstangenkopf -2- lösen, aber noch nicht abschrauben.

 
Vorsicht!

Mutter zum Schutz des Gewindes einige Umdrehungen auf dem Zapfen lassen.

-  Spurstangenkopf -2- vom Lenkspurhebel abdrücken.

-  Motor- und Getriebeheber -V.A.G 1383 A- unter das Radlagergehäuse stellen.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


-  Schraubverbindung Radlagergehäuse/Federbein -Pfeil- ausbauen.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


-  Spreizer -3424- in den Schlitz des Radlagergehäuses einsetzen.

-  Knarre um 90º drehen und von Spreizer -3424- abziehen.

-  Radlagergehäuse vom Federbein abziehen.

 
Hinweis

Wenn das Radlagergehäuse ersetzt wird, dann muss das Achsgelenk umgebaut werden. Dazu müssen neue Muttern verwendet werden.

Einbauen

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge, dabei ist Folgendes zu beachten:

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


Unbedingt darauf achten, dass die Schleuderscheibe -1- komplett auf das Außengelenk aufgeclipst ist.

 
Hinweis

 
Hinweis

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


Falls die Schleuderscheibe -1- nicht richtig positioniert oder auch vom Außengelenk abgefallen ist, dann muss diese mit dem Druckstück -T10049- auf das Außengelenk bis Anschlag aufgetrieben werden.

-  Außengelenk der Gelenkwelle in die Verzahnung der Radnabe so weit wie möglich einführen.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


-  Achsgelenk mit Achslenker mit neuen Muttern -Pfeile- verschrauben.

Neue Muttern verwenden!

Auf beschädigungsfreien und nicht verdrillten Dichtbalg achten.

-  ABS-Drehzahlfühler einbauen.

-  Bremsabschirmblech, Bremsscheibe und Bremssattel anbauen → Bremsanlagen.

-  Halter für Bremsschlauch an Radlagergehäuse anbauen → Bremsanlagen.

-  Koppelstange an Stabilisator anbauen.

-  Rad anbauen und festziehen.

-  Zwölfkantmutter für Gelenkwelle festziehen.

 
Hinweis

Dabei darf das Fahrzeug nicht auf den Rädern stehen, da sonst das Radlager beschädigt wird.

Wenn das Radlagergehäuse ersetzt wurde, dann muss das Fahrzeug vermessen werden.

VW UP. Fahrwerk, Achsen, Lenkung


Anzugsdrehmomente


Achslenker unten, Achsgelenk

Montageübersicht - Achslenker unten, Achsgelenk   Hinweis Schweiß- und Richtarbeiten an tragenden und radführenden Bauteilen der Radaufhängung sind nicht zulässig. Selbstsichernde ...

Gelenkwelle

Montageübersicht - Gelenkwelle Schleuderscheibe vor Einbau der Gelenkwelle den richtigen Sitz der Schleuderscheibe prüfen Gleichlaufgelenk außen nur komplett ersetzen a ...

Siehe auch:

Reserverad oder Notrad
Abb. 130 Im Gepäckraum: Handrad zur Befestigung des Reserverads. Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und Sicherheitshinweise⇒Einleitung zum Thema Reserverad herausnehmen Gepäckraumklappe öffnen und Gepä ...

© 2016-2021 Copyright www.upde.org