Volkswagen Up! Handbücher

Volkswagen Up! Reparaturanleitung :: Ventiltrieb

Montageübersicht - Ventiltrieb

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


  1. Zylinderkopf
    • aus- und einbauen  "Zylinderkopf aus- und einbauen"
    • Nachfräsen der Zylinderkopffläche zylinderblockseitig  "Axialspiel der Nockenwelle messen"
  2. Rollenschlepphebel
    • Rollenlager auf Leichtgängigkeit prüfen
    • Kontaktflächen zu Ventilen und Laufrollen vor Montage leicht einölen
    • zur Montage mit der Sicherungsklammer auf Abstützelement aufclipsen
  3. Abstützelement
    • nicht vertauschen
    • mit hydraulischem Ventilspielausgleich
    • Lauffläche ölen
  4. Ventilfederteller
  5. Ventilfeder
    • aus- und einbauen  "Ventilschaftabdichtungen aus- und einbauen"
  6. Kegelstücke
  7. Ventilschaftabdichtung
    • ersetzen  "Ventilschaftabdichtungen aus- und einbauen"
  8. Ventile
    • nicht nacharbeiten
    • das Einschleifen der Ventilsitz Dichtflächen ist zulässig
    • Ventilschäfte und Ventilenden vor Montage leicht einölen

Axialspiel der Nockenwelle messen

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Nockenwelle, Axialspiel prüfen

Messung bei ausgebautem Nockenwellengehäuse vornehmen.

-  Nockenwelle an einem der mittleren Nocken durch Daumendruck belasten, und Axialspiel durch hin- und herbewegen der Nockenwelle prüfen.

Verschleißgrenze: max. 0,25 mm

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Zylinderkopf-Dichtfläche zylinderblockseitig nachfräsen

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Gemessen wird

Nacharbeitsmaß Zylinderkopf: a (mittig der Bohrung 14H7 zur Brennraumfläche des Zylinderkopfs) = 58 mm +- 0,1 mm.

 
Hinweis

Wenn das Maß -a- unterschritten wird, ist das Nachfräsen des Zylinderkopfs nicht zulässig!

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Nockenwellendichtring aus- und einbauen

Nockenwellendichtring aus- und einbauen, Riemenscheibenseite 22.2012

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

Ausbauen

-  Luftfiltergehäuse ausbauen  "Luftfiltergehäuse aus- und einbauen".

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Kraftstoffvorlaufleitung -1- und Entlüftungsleitung -2- entriegeln und abziehen → Kraftstoffversorgung - Benzinmotoren.

-  Leitungsführung -3- öffnen und Schläuche herausnehmen.

-  Leitungen verschließen, damit kein Schmutz in das Kraftstoffsystem gelangen kann.

-  Klammern -Peile- aushängen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschraube -1- abschrauben und Abdeckung -2- abnehmen.

-  Befestigungsschrauben -Pfeile- herausschrauben.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Leitungsführung an der Abdeckung ausclipsen.

-  Abdeckung -1- und Deckel -2- ausbauen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Verschlussschraube -Pfeil- aus dem Kurbelgehäuse herausdrehen.

-  Hebebühne ganz herunter lassen.

 
Hinweis

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Fixierschraube -T10340- von oben bis zum Anschlag in das Kurbelgehäuse einschrauben.

Es besteht die Gefahr von Motorschäden.Wenn die Nockenwellenfixierung -T10494- nicht bis zum Anschlag eingelegt werden kann, steht die Kurbelwelle nicht in der richtigen Stellung.Kurbelwelle weiter in Motordrehrichtung -Pfeilrichtung- drehen, bis die "OT-Markierung" wieder erreicht ist.

-  Fixierschraube herausdrehen.

-  Kurbelwelle 90º in Motordrehrichtung drehen.

-  Fixierschraube -T10340- bis zum Anschlag in das Kurbelgehäuse drehen.

-  Fixierschraube -T10340- mit 30 Nm festziehen.

-  Kurbelwelle bis zum Anschlag in Motordrehrichtung drehen.

Mit der Fixierschraube -T10340- wird die Kurbelwelle in Motordrehrichtung blockiert.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Die markierte Zahnlücke -1- des Nockenwellenstellers -3- steht gegenüber dem Steg -2- am Nockenwellengehäuse.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Der markierte Zahn -1- des Auslassnockenwellenrads -3- steht gegenüber dem Steg -2- am Nockenwellengehäuse.

Beschädigungsgefahr der Nockenwelle.Die Nockenwellenfixierung -T10477- muss sich leicht einlegen lassen.Die Nockenwellenfixierung darf nicht mit einem Schlagwerkzeug eingesetzt werden!

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Nockenwellenfixierung -T10477- bis zum Anschlag in die Nockenwellen einstecken und mit der Schraube -Pfeil- handfest anziehen.

-  Keilrippenriemen ausbauen  "Keilrippenriemen aus- und einbauen".

-  Scheibenwischerarme ausbauen → Elektrische Anlage.

-  Wasserkastenabdeckung ausbauen → Karosserie-Montagearbeiten Außen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Adapter -10-222A/31-2- auf die Federbeine aufsetzen.

-  Winkel der Adapter -Pfeil- zeigen zum Motorraum.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Die Aufnahme -10-222A/31-5- über dem Deckelschloss platzieren.

-  Die Position ist zwischen 2 Stegen -Pfeil-.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Abfangvorrichtung -10 - 222 A- und Motor-Abfangvorrichtung Grundsatz -T40091- mit den Adaptern wie gezeigt aufsetzen.

-  Motor an der rechten Öse abfangen und die Aggregatelagerung durch Drehen der Spindel leicht entlasten.

-  Masseleitung -1- abschrauben.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Befestigungsschrauben abschrauben -Pfeile- und die Aggregatelagerung motorseitig herausnehmen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschraube -1- herausdrehen und den Drehstromgenerator in -Pfeilrichtung- schwenken.

-  Motor durch Drehen der Spindel so weit anheben, dass die Befestigungsschraube der Motorlagerkonsole herausgeschraubt werden kann.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Die Befestigungsschrauben -2- der Motorlagerkonsole und die 3 Schrauben -1- des unteren Zahnriemenschutzes herausschrauben.

Beschädigungsgefahr der Nockenwelle.Beim Lösen und Festziehen der Befestigungsschrauben müssen die Nockenwellenräder zwingend mit dem Gegenhalter -T10172A- festgehalten werden.Die Nockenwellenfixierung -T10477- darf beim Festziehen der Nockenwellenräder nicht belastet werden.

-  Laufrichtung des Zahnriemens mit einem Stift markieren.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Nockenwellensteller mit Gegenhalter -T10172A- festhalten und Verschlussschraube -1- herausdrehen.

 
Hinweis

-  Nockenwellensteller und Nockenwellenrad mit Gegenhalter -T10172A- festhalten.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschrauben -1- und -2- lösen.

 
Hinweis

-  Befestigungsschraube -3- der Spannrolle lösen und die Spannrolle am Innensechskant -4- in -Pfeilrichtung- entspannen.

-  Zahnriemen von den Nockenwellenrädern schieben.

Es besteht Beschädigungsgefahr des Zahnriemens!Der Zahnriemen besteht aus einem Glasfaser-Cord-Gewebe.Der Durchmesser am Zahnriemen darf daher niemals 50 mm unterschreiten (ca. Ø des Zahnrads an der Kurbelwelle).Bei Unterschreiten des Werts hat es negativen Einfluss auf die Lebensdauer des Zahnriemens.

-  Befestigungsschrauben des Nockenwellenrads herausdrehen und Zahnrad abnehmen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Dichtring -1- mit Ausziehhaken -T20143/1- herausziehen.

Einbauen

 
Hinweis

Neuen Dichtring nicht einölen.

-  Montagehülsen -T10478/2- und -T10478/3- in -Pfeilrichtung- zusammenstecken.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Neuen Dichtring in -Pfeilrichtung- auf die Montagehülse -T10478/2- schieben.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Montagehülse -T10478/3- in -Pfeilrichtung- abziehen.

-  Montagehülse -T10478/2- mit dem Dichtring -1- an die Nockenwelle setzen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Druckstück -T10478/1- mit der Befestigungsschraube für Nockenwellensteller -2- bis zum Anschlag einziehen.

 
Hinweis

Für den Einbau des Dichtrings an der Auslassnockenwelle wird die Schraube -T10478/4- verwendet.

-  Steuerzeiten einstellen  "Steuerzeiten einstellen".

Zerstörungsgefahr des Motors.Nach Beendigung der Arbeiten ist unbedingt darauf zu achten, dass die Fixierschraube -T10340- und die Nockenwellenfixierung -T10477- ausgebaut sind.

Anzugsdrehmoment Verschlussschraube Kurbelgehäuse: 30 Nm

Der weitere Zusammenbau erfolgt sinngemäß in entgegengesetzter Reihenfolge zum Ausbau.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Nockenwellendichtring aus- und einbauen, Riemenscheibenseite 22.2012

 
Hinweis

Ab der 22. Kalenderwoche 2012 wird eine geänderte Spannrolle verbaut, die das Ersetzen des Nockenwellendichtrings vereinfacht.

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Ausbauen

-  Luftfiltergehäuse ausbauen  "Luftfiltergehäuse aus- und einbauen".

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Kraftstoffvorlaufleitung -1- und Entlüftungsleitung -2- entriegeln und abziehen.

-  Leitungsführung -3- öffnen und Schläuche herausnehmen.

-  Leitungen verschließen, damit kein Schmutz in das Kraftstoffsystem gelangen kann.

-  Klammern -Peile- aushängen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschraube -1- abschrauben und Abdeckung -2- abnehmen.

-  Befestigungsschrauben -Pfeile- herausschrauben.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Leitungsführung an der Abdeckung ausclipsen.

-  Abdeckung -1- und Deckel -2- ausbauen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Verschlussschraube -Pfeil- aus dem Kurbelgehäuse herausdrehen.

-  Hebebühne ganz herunter lassen.

 
Hinweis

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Fixierschraube -T10340- von oben bis zum Anschlag in das Kurbelgehäuse einschrauben.

-  Fixierschraube herausdrehen.

-  Kurbelwelle 90º in Motordrehrichtung drehen.

-  Fixierschraube -T10340- bis zum Anschlag in das Kurbelgehäuse drehen.

-  Fixierschraube -T10340- mit 30 Nm festziehen.

-  Kurbelwelle bis zum Anschlag in Motordrehrichtung drehen.

Mit der Fixierschraube -T10340- wird die Kurbelwelle in Motordrehrichtung blockiert.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Die markierte Zahnlücke -1- des Nockenwellenstellers -3- steht gegenüber dem Steg -2- am Nockenwellengehäuse.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Der markierte Zahn -1- des Auslassnockenwellenrads -3- steht gegenüber dem Steg -2- am Nockenwellengehäuse.

Beschädigungsgefahr der Nockenwelle.Die Nockenwellenfixierung -T10477- muss sich leicht einlegen lassen.Die Nockenwellenfixierung darf nicht mit einem Schlagwerkzeug eingesetzt werden!

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Nockenwellenfixierung -T10477- bis zum Anschlag in die Nockenwellen einstecken und mit der Schraube -Pfeil- handfest anziehen.

Beschädigungsgefahr der Nockenwelle.Beim Lösen und Festziehen der Befestigungsschrauben müssen die Nockenwellenräder zwingend mit dem Gegenhalter -T10172A- festgehalten werden.Die Nockenwellenfixierung -T10477- darf beim Festziehen der Nockenwellenräder nicht belastet werden.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Nockenwellensteller mit Gegenhalter -T10172A- festhalten und Verschlussschraube -1- herausdrehen.

 
Hinweis

-  Nockenwellensteller und Nockenwellenrad mit Gegenhalter -T10172A- festhalten.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschrauben -1- und -2- lösen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Schraube -1- mit Einsteckwerkzeug -T10500- lösen.

-  Spannrolle am Exzenter -2- mit dem Schlüssel -T10499- entspannen.

-  Zahnriemen von den Nockenwellenrädern schieben.

Es besteht Beschädigungsgefahr des Zahnriemens!Der Zahnriemen besteht aus einem Glasfaser-Cord-Gewebe.Der Durchmesser am Zahnriemen darf daher niemals 50 mm unterschreiten (ca. Ø des Zahnrads an der Kurbelwelle).Bei Unterschreiten des Werts hat es negativen Einfluss auf die Lebensdauer des Zahnriemens.

 
Hinweis

-  Befestigungsschraube des Nockenwellenrads herausdrehen und Zahnrad abnehmen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Dichtring -1- mit Ausziehhaken -T20143/1- herausziehen.

Einbauen

 
Hinweis

Neuen Dichtring nicht einölen.

-  Montagehülsen -T10478/2- und -T10478/3- in -Pfeilrichtung- zusammenstecken.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Neuen Dichtring in -Pfeilrichtung- auf die Montagehülse -T10478/2- schieben.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Montagehülse -T10478/3- in -Pfeilrichtung- abziehen.

-  Montagehülse -T10478/2- mit dem Dichtring -1- an die Nockenwelle setzen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Druckstück -T10478/1- mit der Befestigungsschraube für Nockenwellensteller -2- bis zum Anschlag einziehen.

 
Hinweis

Für den Einbau des Dichtrings an der Auslassnockenwelle wird die Schraube -T10478/4- verwendet.

-  Steuerzeiten einstellen  "Steuerzeiten einstellen".

Zerstörungsgefahr des Motors.Nach Beendigung der Arbeiten ist unbedingt darauf zu achten, dass die Fixierschraube -T10340- und die Nockenwellenfixierung -T10477- ausgebaut sind.

Der weitere Zusammenbau erfolgt sinngemäß in entgegengesetzter Reihenfolge zum Ausbau.

Anzugsdrehmomente

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


 


Nockenwellendichtring aus- und einbauen, Auslassnockenwelle Getriebeseite

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

Ausbauen

-  Kühlmittel ablassen  "Kühlmittel ablassen und auffüllen".

-  Schlauch -1- am Luftfiltergehäuse abziehen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Luftfiltergehäuse an den Punkten -2- und -3- nach oben von den Bolzen ziehen.

-  Luftfiltergehäuse mit dem Ansaugstutzen in -Pfeilrichtung- aus der Lagerung -4- drücken.

-  Luftfiltergehäuse aus dem Motorraum nehmen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Kraftstoffvorlaufleitung -1- und Entlüftungsleitung -2- entriegeln und abziehen.

-  Leitungsführung -3- öffnen und Schläuche herausnehmen.

-  Leitungen verschließen, damit kein Schmutz in das Kraftstoffsystem gelangen kann.

-  Klammern -Peile- aushängen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschraube -1- abschrauben und Abdeckung -2- abnehmen.

-  Befestigungsschrauben -Pfeile- herausschrauben.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Leitungsführung an der Abdeckung ausclipsen.

-  Abdeckung -1- und Deckel -2- ausbauen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Alle Kühlmittelschläuche -1- an der Kühlmittelpumpe abziehen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Verschlussschraube -Pfeil- aus dem Kurbelgehäuse herausdrehen.

-  Hebebühne ganz herunter lassen.

 
Hinweis

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Fixierschraube -T10340- von oben bis zum Anschlag in das Kurbelgehäuse einschrauben.

-  Fixierschraube herausdrehen.

-  Kurbelwelle 90º in Motordrehrichtung drehen.

-  Fixierschraube -T10340- bis zum Anschlag in das Kurbelgehäuse drehen.

-  Fixierschraube -T10340- mit 30 Nm festziehen.

-  Kurbelwelle bis zum Anschlag in Motordrehrichtung drehen.

Mit der Fixierschraube -T10340- wird die Kurbelwelle in Motordrehrichtung blockiert.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Die markierte Zahnlücke -1- des Nockenwellenstellers -3- steht gegenüber dem Steg -2- am Nockenwellengehäuse.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Der markierte Zahn -1- des Auslassnockenwellenrads -3- steht gegenüber dem Steg -2- am Nockenwellengehäuse.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Die Nuten -1- der Einlassnockenwelle -3- stehen oberhalb der Nockenwellenmitte -2-.

-  Die Nuten -1- der Auslassnockenwelle stehen oberhalb der Nockenwellenmitte -2-.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Die Aussparungen des Zahnrads -3- stehen im Bereich der Nuten leicht nach oben.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Nockenwellenfixierung -T10477- bis zum Anschlag in die Nockenwellen einstecken und mit der Schraube -Pfeil- handfest anziehen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Zahnrad der Kühlmittelpumpe -1- mit einem Stift -2- gegenüber dem Steg -3- markieren.

 
Hinweis

-  Sicherungsring -Pfeil- des Schaltseilzugs ausbauen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Seilzug -1- vom Schalthebel ziehen und seitlich ablegen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Befestigungsschrauben der Kühlmittelpumpe in der angegebenen Reihenfolge -1- bis -5- herausdrehen.

-  Kühlmittelpumpe abnehmen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Schraube -Pfeil- herausdrehen und Nockenwellenfixierung -T10477- aus den Nockenwellen ziehen.

-  Zahnriemen -1- vom Zahnriemenrad der Kühlmittelpumpe nehmen.

 
Hinweis

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Zahnriemenrad -2- mit Gegenhalter -T10172A- festhalten und Befestigungsschraube -1- herausdrehen.

-  Zahnriemenrad abnehmen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Ausziehhaken -T20143/1- vorsichtig zwischen Nockenwelle und Dichtring -1- schieben.

-  Dichtring -1- heraushebeln.

Einbauen

 
Hinweis

Neuen Dichtring nicht einölen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Montagehülsen -T10479/2- und -T10479/3- zusammenstecken.

-  Einen neuen Dichtring in -Pfeilrichtung- auf die Montagehülse -T10479/2- schieben.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Montagehülsen -T10479/2- und -T10479/3- in -Pfeilrichtung- trennen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Montagehülse -T10479/2- mit dem Dichtring -1- an die Nockenwelle setzen.

-  Druckstück -T1047971- bis an den Dichtring schieben und mit der Befestigungsschraube -2- bis zum Anschlag einpressen.

-  Zahnriemenrad -2- mit der Befestigungsschraube -1- an der Nockenwelle ansetzen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Markierung auf dem Zahnriemenrad muss gegenüber dem Steg stehen.

-  Zahnriemenrad -2- mit Gegenhalter -T10172A- festhalten.

-  Befestigungsschraube -1- mit 20 Nm festziehen.

-  Dichtung der Kühlmittelpumpe mit Kühlmittel benetzen.

-  Zahnriemen mittig auf das Zahnriemenrad der Nockenwelle und der Kühlmittelpumpe auflegen.

-  Kühlmittelpumpe einbauen.  "Kühlmittelpumpe aus- und einbauen"

Der weitere Zusammenbau erfolgt sinngemäß in entgegengesetzter Reihenfolge zum Ausbau.

-  Schaltbetätigung vom Getriebe einbauen.

-  Kühlmittel auffüllen  "Kühlmittel ablassen und auffüllen".

-  Luftfiltergehäuse einbauen  "Luftfiltergehäuse aus- und einbauen".

Anzugsdrehmomente

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Ventilschaftabdichtungen aus- und einbauen

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Ausbauen

(Bei eingebautem Zylinderkopf)

-  Nockenwellengehäuse ausbauen  "Nockenwellengehäuse aus- und einbauen".

-  Rollenschlepphebel herausnehmen und auf einer sauberen Unterlage ablegen. Dabei darauf achten, dass die Rollenschlepphebel nicht vertauscht werden.

-  Die Zündkerzen mit dem Zündkerzenschlüssel -3122 B- herausschrauben.

-  Den Kolben des jeweiligen Zylinders in den "unteren Totpunkt" stellen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Montagevorrichtung für Ventile -2036- einsetzen und Lagerung auf Stehbolzenhöhe einstellen.

-  Druckschlauch -VW 653/3- in das Zündkerzengewinde einschrauben.

-  Den Druckschlauch an Druckluft von mindestens 6 bar Überdruck anschließen und die Ventilfedern ausbauen.

-  Ventilfedern mit Ventilhebel -VW 541/1 A- und Druckstück -VW 541/6- ausbauen.

 
Hinweis

Festsitzende Ventilkegelstücke mit leichten Hammerschlägen auf den Montagehebel lösen.

-  Ventilschaftabdichtungen mit Zange für Ventilschaftabdichtungen -VAS 6770- abziehen.

Einbauen

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Die mitgelieferte Kunststoffhülse auf den jeweiligen Ventilschaft aufstecken. Damit werden Beschädigungen der neuen Ventilschaftabdichtung vermieden.

-  Die neue Ventilschaftabdichtung -1- in den Aufdrücker für Ventilschaftabdichtung -3365- einsetzen.

-  Dichtlippe der Ventilschaftabdichtung einölen und vorsichtig über den Ventilschaft -2- auf die Ventilführung schieben.

-  Nockenwellengehäuse einbauen  "Nockenwellengehäuse aus- und einbauen".

Der weitere Zusammenbau erfolgt sinngemäß in entgegengesetzter Reihenfolge zum Ausbau.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Ein- und Auslassventile

Ventilführungen prüfen

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

Prüfablauf

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


-  Ein neues Ventil in die Führung stecken. Das Ventilschaftende muss mit der Führung abschließen. Wegen der unterschiedlichen Schaftdurchmesser nur Einlassventil in Einlassführung bzw. Auslassventil in Auslassführung verwenden.

-  Kippspiel ermitteln, indem das Ventil in -Pfeilrichtung- bewegt wird.

Verschleißgrenze: 0,5 mm

Wird die Verschleißgrenze überschritten:

-  Messung mit einem neuen Ventil wiederholen.

Wird die Verschleißgrenze weiterhin überschritten:

-  Zylinderkopf ersetzen.

VW UP. 3-Zyl. Einspritzmotor, Zahnriemenantrieb (4-Ventiler)


Steuerzeiten einstellen

Steuerzeiten einstellen, ► 22.2012   Hinweis Ab der 22. Kalenderwoche 2012 wird eine geänderte Spannrolle verbaut, die das Einstellen der Steuerzeiten vereinfacht. Benötigte Spezialw ...

Motor-Schmierung

...

Siehe auch:

Benzin tanken
Abb. 116 Geöffnete Tankklappe mit aufgestecktem Tankverschluss. Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und Sicherheitshinweise⇒Einleitung zum Thema Vor dem Tanken immer den Motor, die Zündung und das Mobiltelefon auss ...

© 2016-2021 Copyright www.upde.org