Volkswagen Up! Handbücher

Volkswagen Up! Reparaturanleitung :: Batterie-Ladegerät -VAS 5900-

 
ACHTUNG!

Verletzungsgefahr! Beachten Sie die Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften !

 
ACHTUNG!

Batterien, bei denen das magische Auge hellgelb anzeigt, dürfen nicht geprüft oder geladen werden. Es darf keine Starthilfe gegeben werden!

Es besteht Explosionsgefahr beim Prüfen und Laden oder der Starthilfe.

Diese Batterien müssen ersetzt werden.

In diesem Kapitel werden die Grundfunktionen des Batterie-Ladegeräts -VAS 5900- beschrieben. Weitere Informationen können sie der → Bedienungsanleitung des Batterie-LadegerätsVAS 5900 entnehmen.

 
Hinweis

Gerätebeschreibung Batterie-Ladegerät -VAS 5900-

Das Batterie-Ladegerät -VAS 5900- ist geeignet zum Laden von allen 12 V Batterien im VW-Konzern.

Batterie-Ladegerät -VAS 5900-

  1. Display
  2. Einstelltaste "Up"↑
  3. Einstelltaste "Down"↓
  4. START / STOP
  5. INFO

VW UP. Elektrische Anlage Allgemeine Informationen


Batterie mit dem Batterie-Ladegerät -VAS 5900- laden

 
ACHTUNG!

Verletzungsgefahr! Beachten Sie die Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften !

 
ACHTUNG!

Batterien, bei denen das magische Auge hellgelb anzeigt, dürfen nicht geprüft oder geladen werden. Es darf keine Starthilfe gegeben werden!

Es besteht Explosionsgefahr beim Prüfen und Laden oder der Starthilfe.

Diese Batterien müssen ersetzt werden.

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

 
Hinweis

Die Batterie muss eine Temperatur von mindestens 10 ºC haben.

-  Schalten Sie die Zündung und alle elektrischen Verbraucher aus.

-  Stecken Sie den Netzstecker des Ladegeräts ein. Der zuletzt ausgewählte Batterietyp wird am Display angezeigt.

VW UP. Elektrische Anlage Allgemeine Informationen


-  Stellen Sie die der Batterie entsprechende Betriebsart mit INFO ein.

Im Display wird das Symbol -1- für "Standardladung von Nassbatterien" oder das Symbol -2- für "Standardladung von Gel-/ Vliesbatterie" angezeigt.

-  Stellen Sie die Batteriekapazität (Ah) der zu ladenden Batterie mit der entsprechenden Taste "Up"↑ oder "Down"↓ ein.

-  Klemmen Sie die rote Ladeklemme "+" an den Pluspol der Batterie an.

 
Hinweis

Bei Fahrzeugen mit Start/ Stopp Funktion und verbautem Steuergerät für Batterieüberwachung mit Batteriesensor -J367- muss die schwarze Ladeklemme - an der Karosseriemasse angeklemmt werden. Bei Anschluss an den Minuspol der Batterie kommt es zu Fehlfunktionen der Start/ Stopp Anlage.

-  Klemmen Sie die schwarze Ladeklemme "-" an den Minusanschlusspunkt an.

Das Ladegerät erkennt die Nennspannung der angeschlossenen Batterie (6 V, 12 V oder 24 V) und beginnt automatisch mit dem Ladevorgang.

VW UP. Elektrische Anlage Allgemeine Informationen


Bei einem Ladezustand von ca. 80 - 85 % beginnt das Ladegerät mit der "Finalladung". Im Display wird der 4 Balken angezeigt -1-. Die Batterie ist nun betriebsbereit.

VW UP. Elektrische Anlage Allgemeine Informationen


Bei einem Ladezustand von 100 % werden alle Balken am Display angezeigt.

 
Hinweis

Mögliche Fehler und Fehlerbehandlung:

1 - Angezeigte Batteriespannung stimmt nicht mit der Nennspannung überein:

-  Halten Sie die entsprechende Taste "Up"↑ oder "Down"↓ gedrückt, bis der Ladevorgang beginnt.

2 - Angezeigte Batteriespannung stimmt nicht mit der Nennspannung überein - der Ladevorgang ist bereits gestartet:

-  Drücken Sie zweimal START / STOP.

-  Halten Sie die entsprechende Taste "Up"↑ oder "Down"↓ gedrückt, bis der Ladevorgang erneut beginnt.

3 - Das Ladegerät erkennt keine Batterie, wenn die Batteriespannung kleiner als 2 V ist:

Die Anzeige bleibt unverändert.

Der eingestellte Batterietyp und die Ampere-Stunden (Ah) werden angezeigt.

Batterie laden beenden:

-  Drücken Sie START / STOP.

-  Klemmen Sie die schwarze Ladeklemme "-" des Ladegeräts vom Minusanschlusspunkt ab.

-  Klemmen Sie die rote Ladeklemme "+" des Ladegeräts vom Pluspol der Batterie ab.

-  Ziehen Sie den Netzstecker des Ladegeräts heraus.

VW UP. Elektrische Anlage Allgemeine Informationen


Serviceladung mit dem Batterie-Ladegerät -VAS 5900-

 
ACHTUNG!

Verletzungsgefahr! Beachten Sie die Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften !

 
Vorsicht!

Die Betriebsart "Serviceladung" ist bei VW-Fahrzeugen nicht gestattet, da durch Spannungsspitzen die Bordelektronik beschädigt werden kann.

Verwenden Sie die Betriebsart "Serviceladung" trotzdem, muss die Batterie unbedingt vom Bordnetz getrennt werden.

 
ACHTUNG!

Batterien, bei denen das magische Auge hellgelb anzeigt, dürfen nicht geprüft oder geladen werden. Es darf keine Starthilfe gegeben werden!

Es besteht Explosionsgefahr beim Prüfen und Laden oder der Starthilfe.

Diese Batterien müssen ersetzt werden.

 
Vorsicht!

Beim Ladevorgang immer die der Batterie entsprechende Betriebsart einstellen → Bedienungsanleitung des Batterie-LadegerätsVAS 5900!

Die "Serviceladung" eignet sich für:

Nassbatterien, bei denen das magische Auge Laden zu lässt (Magisches Auge schwarz oder grün).

Die Betriebsart "Serviceladung (SERV)" wird nur bei sulfatierten Batterien angewendet. Dabei wird die Batterie mit Spannungen > 14,4 V geladen. Dadurch kann ein teilweiser Abbau der Sulfatschicht erfolgen. Nach der Ladung unbedingt vor weiterer Nutzung der Batterie die Farbanzeige des magischen Auges prüfen.

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

 
Hinweis

Die Batterie muss eine Temperatur von mindestens 10 ºC haben.

-  Schalten Sie die Zündung und alle elektrischen Verbraucher aus.

-  Stecken Sie den Netzstecker des Ladegeräts ein. Die zuletzt ausgewählte Betriebsart wird am Display  angezeigt.

VW UP. Elektrische Anlage Allgemeine Informationen


-  Stellen Sie die der Batterie entsprechende Batterietyp mit INFO ein.

Im Display wird das Symbol -1- für "Serviceladung von Nassbatterien" oder das Symbol -2- für "Serviceladung von Gel-/ Vliesbatterie" angezeigt.

-  Stellen Sie die Batteriekapazität (Ah) der zu ladenden Batterie mit der entsprechenden Taste "Up"↑ oder "Down"↓ ein.

-  Klemmen Sie die rote Ladeklemme "+" an den Pluspol der Batterie an.

 
Hinweis

Bei Fahrzeugen mit Start/ Stopp Funktion und verbautem Steuergerät für Batterieüberwachung mit Batteriesensor -J367- muss die schwarze Ladeklemme "-" an der Karosseriemasse angeklemmt werden. Bei Anschluss an den Minuspol der Batterie kommt es zu Fehlfunktionen der Start/ Stopp Anlage.

-  Klemmen Sie die schwarze Ladeklemme "-" an den Minusanschlusspunkt an.

Das Ladegerät erkennt die Nennspannung der angeschlossenen Batterie (6 V, 12 V oder 24 V) und beginnt automatisch mit dem Ladevorgang.

VW UP. Elektrische Anlage Allgemeine Informationen


Bei einem Ladezustand von ca. 80 - 85 % der Batteriespannung beginnt das Ladegerät mit der "Finalladung". Im Display wird der 4 Balken angezeigt -1-. Die Batterie ist nun betriebsbereit.

 
Hinweis

Der Erfolg der "Serviceladung" ist vom Sulfatierungsgrad der Batterie abhängig.

Mögliche Fehler und Fehlerbehandlung:

1 - Angezeigte Batteriespannung stimmt nicht mit der Nennspannung überein:

-  Halten Sie die entsprechende Taste "Up"↑ oder "Down"↓ gedrückt, bis der Ladevorgang beginnt.

2 - Angezeigte Batteriespannung stimmt nicht mit der Nennspannung überein - der Ladevorgang ist bereits gestartet:

-  Drücken Sie zweimal START / STOP.

-  Halten Sie die entsprechende Taste "Up"↑ oder "Down"↓ gedrückt, bis der Ladevorgang beginnt.

3 - Das Ladegerät erkennt keine Batterie, wenn die Batteriespannung kleiner als 2 V ist:

Die Anzeige bleibt unverändert.

Die eingestellte Betriebsart und die Ampere-Stunden (Ah) werden angezeigt.

Batterie laden beenden:

-  Drücken Sie START / STOP.

-  Klemmen Sie die schwarze Ladeklemme "-" des Ladegeräts vom Minusanschlusspunkt ab.

-  Klemmen Sie die rote Ladeklemme "+" des Ladegeräts vom Pluspol der Batterie ab.

-  Ziehen Sie den Netzstecker des Ladegeräts heraus.

VW UP. Elektrische Anlage Allgemeine Informationen


Tiefentladene Batterien mit dem Batterie-Ladegerät -VAS 5900- laden

 
ACHTUNG!

Verletzungsgefahr! Beachten Sie die Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften !

 
ACHTUNG!

Batterien, bei denen das magische Auge hellgelb anzeigt, dürfen nicht geprüft oder geladen werden. Es darf keine Starthilfe gegeben werden!

Es besteht Explosionsgefahr beim Prüfen und Laden oder der Starthilfe.

Diese Batterien müssen ersetzt werden.

 
Vorsicht!

Bei Batterien mit einer Spannung unter 2 Volt ist ein automatisches Erkennen der Batterie durch das Batterie-Ladegerät -VAS 5900- nicht möglich.

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

 
Hinweis

-  Schalten Sie die Zündung und alle elektrischen Verbraucher aus.

-  Stecken Sie den Netzstecker des Ladegeräts ein. Die zuletzt ausgewählte Betriebsart wird am Display angezeigt.

VW UP. Elektrische Anlage Allgemeine Informationen


-  Stellen Sie die der Batterie entsprechende Batterietyp mit INFO ein.

Im Display wird das Symbol -1- für "Serviceladung von Nassbatterien" oder das Symbol -2- für "Serviceladung von Gel-/ Vliesbatterie" angezeigt.

-  Stellen Sie die Batteriekapazität (Ah) der zuladenden Batterie mit dem entsprechenden Taster "Up"↑ oder "Down"↓ ein.

-  Klemmen Sie die rote Ladeklemme "+" an den Pluspol der Batterie an.

 
Hinweis

Bei Fahrzeugen mit Start/ Stopp Funktion und verbautem Steuergerät für Batterieüberwachung mit Batteriesensor -J367- muss die schwarze Ladeklemme - an der Karosseriemasse angeklemmt werden. Bei Anschluss an den Minuspol der Batterie kommt es zu Fehlfunktionen der Start/ Stopp Anlage.

-  Klemmen Sie die schwarze Ladeklemme "-" an den Minusanschlusspunkt an.

-  Drücken Sie START / STOP für ca. 5 Sekunden. Der Menüpunkt "Ladung tiefentladener Batterien/ Stützbetrieb" wird aktiviert.

-  Drücken Sie die entsprechende Taste "Up"↑ oder "Down"↓, um die entsprechende Batteriespannung (6 V, 12 V oder 24 V) einzustellen.

 
Hinweis

Wird innerhalb von 5 Sekunden keine Taste betätigt, wechselt das Ladegerät zurück zum Hauptmenü (Betriebsart wählen).

-  Bestätigen Sie die ausgewählte Batteriespannung mit START / STOP.

Anschließend erfolgt die Abfrage zum polrichtigen Anschluss der Ladeklemmen.

-  Prüfen Sie den polrichtigen Anschluss der Ladeklemmen.

-  Bestätigen Sie den polrichtigen Anschluss der Ladeklemmen mit START / STOP.

Das Ladegerät beginnt mit der Ladung der tiefentladenen Batterie.

Batterie laden beenden:

-  Drücken Sie START / STOP.

-  Klemmen Sie die schwarze Ladeklemme "-" des Ladegeräts vom Minusanschlusspunkt ab.

-  Klemmen Sie die rote Ladeklemme "+" des Ladegeräts vom Pluspol der Batterie ab.

-  Ziehen Sie den Netzstecker des Ladegeräts heraus.

VW UP. Elektrische Anlage Allgemeine Informationen


Stützbetrieb mit dem Batterie-Ladegerät -VAS 5900-

Allgemeine Hinweise:

Der Stützbetrieb versorgt das Bordnetz mit Spannung, wenn die Batterie ausgebaut oder abgeklemmt ist.

Weitere Informationen finden Sie in der → Bedienungsanleitung VAS 5900.

Der Stützbetrieb eignet sich für folgende Anwendungsfälle:

 
ACHTUNG!

Verletzungsgefahr! Beachten Sie die Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften !

 
ACHTUNG!

Batterien, bei denen das magische Auge hellgelb anzeigt, dürfen nicht geprüft oder geladen werden. Es darf keine Starthilfe gegeben werden!

Es besteht Explosionsgefahr beim Prüfen und Laden oder der Starthilfe.

Diese Batterien müssen ersetzt werden.

-  Schalten Sie die Zündung und alle elektrischen Verbraucher aus.

 
Vorsicht!

-  Bauen Sie die Batterie aus.

-  Stecken Sie den Netzstecker des Ladegeräts ein. Die zuletzt ausgewählte Betriebsart wird am Display angezeigt.

 
Vorsicht!

Achten Sie unbedingt darauf, dass bei ausgebauter Batterie ein Kontakt der an der Plusklemme angeklemmten Ladeklemme mit Karosseriemasse sicher vermieden wird. Ebenfalls muss ein Kontakt der Batteriepolklemmen miteinander sicher vermieden werden.

-  Klemmen Sie die rote Ladeklemme "+" an die Plusklemme des Fahrzeugs an.

 
Hinweis

Bei Fahrzeugen mit Start/ Stopp Funktion und verbautem Steuergerät für Batterieüberwachung mit Batteriesensor -J367- muss die schwarze Ladeklemme - an der Karosseriemasse angeklemmt werden. Bei Anschluss an den Minuspol der Batterie kommt es zu Fehlfunktionen der Start/ Stopp Anlage.

-  Klemmen Sie die schwarze Ladeklemme "-" an die Minusklemme des Fahrzeugs an.

-  Drücken Sie START / STOP für ca. 5 Sekunden. Der Menüpunkt "Ladung tiefentladener Batterien/ Stützbetrieb" wird aktiviert.

-  Drücken Sie die entsprechende Taste "Up"↑ oder "Down"↓, um die entsprechende Batteriespannung (6 V, 12 V oder 24 V) einzustellen.

 
Hinweis

Wird innerhalb von 5 Sekunden keine Taste betätigt, wechselt das Ladegerät zurück zum Hauptmenü (Betriebsart wählen).

-  Bestätigen Sie die ausgewählte Batteriespannung mit START / STOP.

Anschließend erfolgt die Abfrage zum polrichtigen Anschluss der Ladeklemmen.

-  Prüfen Sie den polrichtigen Anschluss der Ladeklemmen.

-  Bestätigen Sie den polrichtigen Anschluss der Ladeklemmen mit START / STOP.

Das Ladegerät beginnt mit dem Stützbetrieb Batterie.

Batteriestützbetrieb beenden:

-  Drücken Sie START / STOP.

-  Klemmen Sie die schwarze Ladeklemme "-" des Ladegeräts von der Minusklemme des Fahrzeugs ab.

-  Klemmen Sie die rote Ladeklemme "+" des Ladegeräts von der Plusklemme des Fahrzeugs ab.

-  Ziehen Sie den Netzstecker des Ladegeräts heraus.

Erhaltungsladung mit dem Batterie-Ladegerät -VAS 5900-

 
Hinweis

 
ACHTUNG!

Verletzungsgefahr! Beachten Sie die Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften !

 
ACHTUNG!

Batterien, bei denen das magische Auge hellgelb anzeigt, dürfen nicht geprüft oder geladen werden. Es darf keine Starthilfe gegeben werden!

Es besteht Explosionsgefahr beim Prüfen und Laden oder der Starthilfe.

Diese Batterien müssen ersetzt werden.

Ist die Batterie vollgeladen, beginnt das Batterie-Ladegerät -VAS 5900- mit der Erhaltungsladung.

-  Gehen Sie vor wie beim Laden der Batterie.

Bei einem Ladezustand von 100 % werden alle Balken am Display angezeigt.

VW UP. Elektrische Anlage Allgemeine Informationen


Batterie-Ladegerät -VAS 5095 A-

In diesem Kapitel werden die Grundfunktionen des Batterie-Ladegeräts -VAS 5095 A- beschrieben. Weitere Informationen können sie der → Bedienungsanleitung des Batterie-LadegerätsVAS 5095 A ent ...

Batterie-Ladegerät -VAS 5903-

  ACHTUNG! Verletzungsgefahr! Beachten Sie die Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften !   ACHTUNG! Batterien, bei denen das magische Auge hellgelb anzeigt, dürfen nicht gepr ...

Siehe auch:

Zentralverriegelung
Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und Sicherheitshinweise⇒Einleitung zum Thema Die Zentralverriegelung ermöglicht ein zentrales Ent- oder Verriegeln aller Türen und der Gepäckraumklappe: ...

© 2016-2021 Copyright www.upde.org